Wertschöpfung 2005 – Innere Mongolei wächst am schnellsten

Noch vor dem Staatlichen Statistikamt haben im März 2006 die Statistischen Ämter fast aller Provinzen ihre jährlichen “Kommuniques zur Wirtschaftsentwicklung” veröffentlicht. Spitzenreiter beim Wirtschaftswachstum ist wie in den beiden Vorjahren die Provinz Innere Mongolei. Gemessen wird dabei das reale Wachstum der wirtschaftlichen Bruttowertschöpfung.

Zwischen den Ergebnissen der einzelnen Provinzen und dem Aggregat für ganz China ergibt sich eine beträchtliche Diskrepanz, die unter anderem zurückzuführen ist auf (1) Doppelzählungen bei Zweigniederlassungen, (2) die teils unklare regionale Zuordnung von Einrichtungen der nationalen Ebene, und (3) die Tendenz zu Überbewertungen im letzten Jahr eines Fünfjahrplans. Nimmt man allerdings realistischerweise an, dass die Diskrepanz regional ungefähr gleichverteilt ist, so ist der Vergleich der Provinzen untereinander dennoch aussagekräftig.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.